zwei ältere Menschen

Geriatrie Wertschätzung und Lebensqualität

Ergotherapie eignet sich außerdem als Therapiemöglichkeit in der Altersheilkunde (Geriatrie). Das Alter der Betroffenen und ihre altersbedingten körperlichen, geistigen und psychosozialen Fähigkeiten bestimmen dabei, welche Anwendungen der Ergotherapie jeweils geeignet sind. So sind ältere Menschen häufig durch altersbedingte Krankheiten eingeschränkt z.B.:

  • Schlaganfall
  • M. Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Rheuma
  • Arthrose
  • Demenz
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen

In der Ergotherapie wird stets auf die individuellen Probleme des älteren Menschen geachtet.

Ziele der Therapie können z.B. sein:

  • Motorische Fähigkeiten fördern und die Grundmobilität erhalten
  • Größtmögliche Selbstständigkeit erhalten in den Lebensbereichen Essen und Trinken, Körperpflege, Fortbewegung, etc.
  • Erhaltung der Kommunikation sowie Orientierung in Zeit, Raum und Person